Aufgewachsen auf dem Land hatte ich schon immer einen Hang zu physischer Aktivität, Bewegung und Spiel.
Im Alter von 12 Jahren wuchs das Interesse an Krafttraining – zu der Zeit noch vorwiegend mit dem Körpergewicht. So fand ich den Weg vom Calisthenics zum Turnen, welches mir eine Tür in die Welt der Akrobatik eröffnete. In diesem Gebiet erforschte ich verschiedene Disziplinen, vom Tricking fand ich meinen Weg zum Parkour.
Es folgten viele Exkurse in diverse Kampf- und Kraftsportarten, die ich regelmäßig verletzungsbedingt aufgeben musste. Mit der Häufung der Verletzungen wuchs mein Interesse an den theoretischen Hintergründen und ich studierte autodidaktisch funktionelle Anatomie, Trainingslehre und die Physiologie des Bewegungsapparates.
Durch den Besuch der freien Trainingszeiten in einem Turnverein ergab sich vielseitiger Austausch mit Sportwissenschaftlern, Physiotherapeuten, Trainern sowie Studenten der Medizin und Sportwissenschaften.
Nach dem Abitur blieb das Training stetiger Begleiter und erfüllte während meines Informatikstudiums einen Großteil meiner Freizeit, wodurch mein logisch-strukturierter Ansatz der Bewegungslehre entstand.
Nach einer Pause des Studiums entschloss ich mich gegen die Wiederaufnahme und begann die Laufbahn als Personal Trainer und Movement Coach.
Im Herbst 2017 entstand der Kontakt zum Verein MOVISION Movement e.V., mit deren Hilfe ich weitere Erfahrungen im Gruppentraining, der Organisation und Durchführung von Workshops sammeln konnte und sich meine berufliche Laufbahn festigte.
Seit Herbst 2017 unterrichte ich bei Urban Gladiators primär die Calisthenics-Kurse und Get-Lean-Kurse sowie häufig die Movement Class.

Spezialgebiete

  • Progressive Calisthenics
  • Gymnastics Conditioning
  • Locomotion
  • Microbatics (grundlegende Akrobatik)
  • Handbalancing

Schwerpunkte

  • Körpergewichtstraining
  • Aktives Mobilitätstraining
  • Core-Training
  • Koordinationstraining

Franz

Menü