18. Mai 2015 blogger

Jeden Tag genug Eiweiß zuzuführen ist nicht selbstverständlich und bedarf einer speziellen Nahrungsauswahl und Zufuhrmenge. Diese ist selbst dann nicht einfach, wenn einem prinzipiell jedes Nahrungsmittel zur Verfügung steht. Besonders schwierig ist dies jedoch, wenn man komplett auf Fleisch (Vegetarier) oder sogar auf jede Art von tierischen Produkten verzichtet (Veganer). Einerseits enthalten viele Eiweißlieferanten auch viele Kalorien neben dem Eiweiß, was beispielsweise für die meisten Milchprodukte gilt. Andererseits ist die biologischer Wertigkeit des in pflanzlichen Produkten enthaltenen Eiweißes generell niedrig, d.h. man muss (noch) mehr an Nahrungseiweiß zuführen, um die benötigte Menge  – z.B. für die Muskelbildung/- Reparatur –  zu bekommen.

Deshalb ist es keinesfalls abwegig über Proteinpulver nachzudenken!

Kein Nahrungsmittel oder Nahrungsmittelprodukt – und das ist das Pulver ja auch – hat ein besseres Protein-zu-Kalorienverhältnis, ist leichter/ aufwandloser zuzuführen und besitzt einen so niedrigen Preis pro Gramm Protein. Unschlagbar im Vergleich zu anderen Eiweißquellen. Bsp.: 1kg Proteinpulver kostet ca. 18,00 €, was zwischen 850 g und 950 g reinem Eiweiß entspricht. Diese Menge in Form von Magerquark entsprechen einer Menge von 60 kg zu eine Preis von ca. 84 €.

Der Markt an hochwertigen Proteinpulvern ist sehr groß. Es gibt rein pflanzliches Eiweiß, „Paläoeiweiß“, nachhaltig produziertes Eiweiß,… Da wird jeder Bedarf abgedeckt.

Menü